Lehrbücher, Aufsätze und Vorträge zur Stenographie


Hilfen zur Entwicklung und Anwendung der Kurzschrift

Der europäische Einfluss auf die brasilianische Stenographie unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Kurzschrift 


Von Klaus-Wilhelm Lege, in: Staden-Jahrbuch, Band 36, São Paulo 1988. Seiten 332 – 363

A influência européia na taquigrafia brasileira, considerando-se, especialmente, a estenografia alemã 


Von Klaus-Wilhelm Lege, in Anuário do Staden, Volume 36, São Paulo 1988. Seiten 318 – 354

Leistungssteigerung in Kurzschrift 


Von Dr. Klaus-Wilhelm Lege. Vortragsmanuskript zur Fortbildung für schreibtechnische Lehrer an Wirtschaftszweigen von deutschen Schulen in Südamerika, 50 Seiten. Sao Paulo 10. Mai 1990

Kurzschriftunterricht an der Begegnungsschule Colégio Humboldt 


Von Dr. Klaus-Wilhelm Lege. Referatsmanuskript zur Ausbildung von dreisprachigen Sekretärinnen am Wirtschatszweig der Begegnungsschule Colégio Humboldt in Sao Paulo, 9 Seiten. Sao Paulo 1989

Stenografiesysteme in Brasilien


Von Dr. Klaus-Wilhelm Lege, in: Deutsche Stenografen-Zeitung Nr. 7/8, 99. Jahrgang, Juli/August 1991, Heckners Verlag Wolfenbüttel 1991. Seiten 157/158

Brasilien: Kurzschrift – Drais

Hinweise auf Hans-Staden-Institut – Klaus-Wilhelm Lege: Der europäische Einfluss auf die brasilianische Stenographie und Freiherrn von Drais


In: Archiv für Stenografie - Maschinenschreiben - Bürotechnik – Bayreuther Blätter der Forschungs- und Ausbildungsstätte für Kurzschrift und Maschinenschreiben in Bayreuth e.V., Heft 2, April-Juni 1990. Seiten 13 und 14

Der Stenografielehrer, Organ des Deutschen Stenografielehrerverbandes

Persönliches mit Hinweis auf die Promotion von Klaus-Wilhelm Lege, der damals an der Universität Bonn als Lehrbeauftragter für Kurzschrift tätig war.


In: Der Stenografielehrer – Wissenschaftliche Monatsschrift zur Förderung des Unterrichts in Kurzschrift, Maschinenschreiben und verwandten Gebieten, und zwar als Organ des Deutschen Stenografielehrerverbandes e.V., 24. Jahrgang, Heft 6, Winklers Verlag-Gebrüder Grimm, Darmstadt Juni 1970. Seite 168 

Stenographische Arbeitsgemeinschaft für Fortgeschrittene

unter Leitung von Klaus-Wilhelm Lege. Ankündigung unter „Arbeitsgemeinschaften im Sommersemester 1964“ anlässlich des zehnjährigen Jubiläums vom Studentenheim Carl-Schurz-Colleg in Bonn.


In: Zum zehnjährigen Bestehen eines studentischen Wohnheims, Bonn, Kaiserstraße 57. Seite 37.

Stenojugend – Bundesorgan der Deutschen Stenografenjugend

Glückwünsche – kleine Nachlese der Redaktion von Gregor Keller


Die von Dr. Klaus-Wilhelm Lege aus São Paulo, Brasilien, am 16. Januar 1980 schriftlich zum Ausdruck gebrachten Glückwünsche zum zehnjährigen Bestehen der stenojugend als Bundesorgan der Deutschen Stenografenjugend wurden freundlicherweise abgedruckt und erinnerten ihn immer wieder an das darin von ihm zum Ausdruck gebrachte Interesse, sich mit der stenografischen Szene in Brasilien zu beschäftigen.


In: stenojugend, 11. Jahrgang, April, Mai, Juni 2/1980. Seite 5.

1988 ist ihm das geglückt, und zwar mit der Arbeit „Der europäische Einfluß auf die brasilianische Stenographie“, getrennt auf Portugiesisch und Deutsch in den beiden Staden-Jahrbüchern, Nr. 36, São Paulo 1988.